Chronik 2016

Vandalen im Verein

 

Im März fanden wir eine sinnlose Zerstörung bei unseren Informationskästen vor. Scheiben wurden zerschlagen und im Wäldchen wurde randaliert. Viel kann man über diese Leute nicht sagen - Hirnlos und uns bleibt die Hoffnung, dass sie sich hoffentlich auch sehr wehgetan haben.

 

Start ins neue Gartenjahr

 

Am 30.04. wurde mit dem ersten Arbeitseinsatz das Gartenjahr eingeläutet. Viele Gartenfreunde haben ihren Garten schon hergerichtet. Nach der langen Winterzeit ist es eine Freude das Erwachen im Garten und in der Natur mitzuerleben.

 

Ein letzter Gruß

Es gibt den Tag da wird man geboren, es gibt den Tag da muss man gehen aber egal welche Stunde man kann es nicht verstehen.

Abschied nehmen wir von Frank Hannig.

 

Neue Pächter

Fünf Gärten haben neue Pächter bekommen. Mit Eifer, voller Ideen und toller Kreativität legen sie los. Wir wünschen den neuen Gartenfreunden sich in der Gemeinschaft schnell wohl zu fühlen. Wir nehmen  gerne auch Vorschläge, Anregungen von den Gartenfreunden an. Macht mit -  seid ein Teil vom Verein. 

 

Das Wäldchen

 

 

Die Fortschritte sind deutlich erkennbar. Die gesponserten Pflanzen fangen an ihre Vielfalt zu zeigen und die Farben bringen ein ganz neues Bild. Neue Dekorationen runden das Bild ab. Die Pflege wurde durch den Garten 68 bis auf weiteres übernommen. Hilfe wird wenn nötig auch von den Gartenfreunden angenommen und auch gefordert.

 

Eine außerordentliche Versammlung

In den letzten zwei Jahren wurde im Vereinshaus eingebrochen. Schätze gab es nicht zu holen, doch die Zerstörung war enorm. Viele Mitglieder sind der Meinung etwas zu verändern. So gab es am 18.06. eine Abstimmung zur besseren Sicherung des Vereinseigentums. Die anwesenden Mitglieder haben sich dafür ausgesprochen.

 

Gartenbegehung

Immer wieder müssen wir feststellen, dass einige Gartenfreunde erst wenn die Termine feststehen den Garten in Ordnung bringen. Hier gibt es noch einiges was man verbessern muss, denn es konnten wieder nicht alle überzeugen. Unser Fachberater hat viele Verbesserungsvorschläge und Tipps aufgezeigt. Er gibt sich so viel Mühe, da sollten unsere Gartenfreunde doch diese Arbeit würdigen und auch versuchen die Tipps und Hinweise umzusetzen. Es geht doch um den Gesamteindruck von unseren Verein. Warum arbeiten wir nicht miteinander, warum regen sich alle auf. Jeder weiß welche Pflichten jeder einzelne erfüllen muss.

 

Unser Sommerfest

Am 02.07. feierten wir 30 Jahre KGV „Wettinbrücke“.  Für die Kinder gab es eine Hüpfburg, die auch super ankam. Das Wetter sorgte mit ein paar Regenschauern für Zwangspausen.

 

Das konnte die Stimmung aber nicht stören.

Die Kinder wurden noch mit ein paar Spielen auf der Vereinswiese überrascht. Dafür engagierte sich der Garten 15.

Die Musik unter Leitung von Ronny Hempf sorgte für gute Laune.

Für das Mittagessen sorgte wieder Familie Deus mit der leckeren Gulaschsuppe.

 

Die Torten am Nachmittag, waren schnell ausverkauft.

Ab 16 Uhr begeisterte Erna das ganze Festzelt. Es war ein tolles Programm und alle Anwesenden waren der gleichen Meinung. 

   

Ab 17 Uhr gab es die Auszeichnungen. Sechs Gartenfreunde konnten für 30 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. Einer davon war anwesend. Wieder wurden die herrlichen Sträuße, liebevoll von Kerstin Oehmigen gebunden, an andere Gartenfreunde verteilt. Die Gartenfreunde Dirk Richter, Frank Oehmigen und Familie Deus bekamen für ihren unermüdlichen Einsatz im Verein eine kleine Anerkennung.

Fleißige Helfer am  Grill sorgten für die nötige Stärkung und das Kantinenpersonal sorgte für den Rest.

 

Beim Spiel Deutschland – Italien fieberten alle Fußballfreunde mit.

       

  

In gemütlicher Runde wurde das Fest ausklingen lassen. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, die mit viel Liebe diesen Tag gemeistert haben. 

 

Der SLK (Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V.) im Verein

Am 27.07.2016 konnten wir Vertreter vom SLK in unserer Anlage begrüßen. Es wurde auf fehlende Nummern an den Gartentoren, Überhänge, die drittel Lösung und die Überdachungen hingewiesen. Hier sollte der Vorstand darauf achten und bei Pächterwechsel immer Fehler korrigieren. Es konnte festgestellt werden, dass die Gartenfreunde sich der Vielfalt an neuen Obst und Gemüsesorten erfreuen und sich ausprobieren. Aber auch Altbewährtes ist immer noch vorhanden. Für die Tierwelt wird viel im Verein getan. Hervorgehoben wurde, dass die Gartenfreunde schon sehr viele Wald und Parkbäume entfernt haben, aber auch da müssen wir noch etwas tun. Die Pflege der Außenanlage daran müssen wir noch mehr arbeiten. Also wir wissen wo es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt – also bleiben wir dran.

    

  

  

Unsere Vereinslaube

Die Arbeit geht weiter. Wir möchten Dirk Richter, Ralf – Peter Fenk, Lutz Schmidt, Jürgen Schmidt, Danny Fötsch, Andras Daroczi und Rainer Schmiedel für den Einsatz danken. Diese Gartenfreunde haben alle dazu beigetragen, dass unsere Vereinslaube wieder neu erstrahlt.

  

  

 

Herbstfest

Dieses Jahr wurde das Beisammensein mit ein paar Kartenspielen ab 12.00 eröffnet. Beim gemütlichen Beisammensein vergingen die Stunden im Nu. Leider spielte das Wetter diesmal nicht so richtig mit. Die Familie Fötsch hat auch dieses Jahr die Leitung für dieses Ereignis übernommen und wir möchten uns für den Einsatz  bedanken.

 

Jahreshauptversammlung

Am 19.11. fand unsere Hauptversammlung in der Gaststätte der KGV Sternhöhe statt. Hier möchten wir uns für die gute Betreuung bedanken.

Es wurde vom Vorstand Rechenschaft für die geleistete Arbeit abgegeben. Für diese wurde der Vorstand entlastet.

David stellte sich der Wahl zum 2.Vorsitzenden, konnte schon von seinen Erfahrungen in einem anderen Verein berichten. Auch seine Einarbeitungszeit über die letzten Monate brachten ihm viele Pluspunkte und so wurde er für den Posten bestätigt.

  

 

Eine schöne Weihnachtszeit – viele Geschenke weit und breit kommt noch gut ins neue Jahr und auf ein gesundes Wiedersehen im neuen Gartenjahr.

Einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

 

Edelgard Schmiedel

Chronik 2017

    

Auch dieses Jahr beginnt mit einer Zerstörung. Anfang Januar kam man auf die Idee unseren Briefkasten zu zerstören. Leute die nichts im Hirn haben stehen anscheinend auf solche Aktivitäten. Vielleicht sollten sie sich einen Garten anschaffen, da könnten sie anders ihre Kräfte und ihre Kreativität einsetzen.

 

Hurra der Frühling ist da

 

Jeder freut sich nach der langen Winterpause seinen Garten Glanz und Farbe zu geben. Man spürt die Liebe und Sehnsucht zum Garten.

 

Neue Gartenfreunde im Verein

Wir begrüßen im Garten 01, 24, 25, 36, 44, 64, 66, 75, 81 neue Gartenfreunde und wünschen ein tolles Miteinander. Wir freuen uns auf neue Ideen für den Garten und den Verein. Vorschläge und Engagement sind immer willkommen. Gemeinsam wollen und können wir etwas bewegen.

 

Die Gartenbegehung

   Ergebnis

Dieses Jahr hat man einige Verbesserungen gemerkt. Leider gibt es noch einzelne Gartenfreunde die immer noch nicht vor Ort waren. Angebote sich zu entschuldigen wurden nicht wahrgenommen. Große Aufregung bei Ermahnungen, Anregungen vom Vorstand, aber mit Anwesenheit oder Einhaltung der Kleingärtnerischen Nutzung könnten sie dieses vermeiden. Hier gibt es noch einige Verbesserungen. Arbeiten wir gemeinsam daran.

Unsere Arbeitseinsätze

Die Arbeitseinsätze sind gut verlaufen. Auch dieses Jahr wurden 9 Einsätze angeboten. Der Umgang mit den Werkzeugen muss noch verbessert werden. Machen wir uns gemeinsam stark die Kleinigkeiten noch in den Griff zu bekommen.

 

Das Highlight - unser Sommerfest

  

Die Stimmung war wieder super. Wir müssen aber feststellen, dass immer dieselben Gartenfreunde sich engagieren. Hier gibt es noch viel Potenzial, das Gemeinschaftsleben im Verein zu verbessern und sich mit einzubringen. Wir nehmen gerne Hilfe an, denn wir sind sicher jeder einzelne hat tolle Ideen und würde das Fest mit seiner Kreativität den Kick geben.

Um 14.00 Uhr wurde das Fest mit Spiel und Spaß für Groß und Klein eröffnet. Viele Spielstationen und schönes Wetter gaben den Tag einen guten Start. Tische luden zum Basteln ein. Unter Leitung von Sabine Dorn und Jaqueline Deus wurde der Tag für die Kinder ein voller Erfolg.   

Hervorheben wollen wir Michelle Deus, die mit Eifer die Kinder und Erwachsenen zum Mitmachen animiert hat. Ihr Engagement war sensationell.

Erfolgreich wurde ab 15.00 Uhr das Kuchensortiment angeboten. Die Auswahl war enorm. Das Kantinenpersonal hat sich wieder hervorragend dem Ansturm gestellt.

Das Fest für die Kinder und für die langjährigen Mitglieder wurden mit Auszeichnungen ab 16.00 Uhr gekrönt.

Ein kleiner aber heftiger Schauer konnte die Freude am frühen Abend nicht schmälern. Der Grillduft verführte zum Essen. Vielen Dank an unsere Grillmeister. Der musikalische Mix wurde von Ronny Hempf wieder hervorragend gemeistert.

Es war ein tolles gemütliches Beisammensein von Gästen und Gartenfreunden und alle nahmen ein schönes Erlebnis mit nach Hause.   

 

Das Herbstfest 

Familie Fötsch Garten 66 übernahm auch in diesem Jahr die Leitung für das Herbstfest. Es ist ein Beisammensein zum Ausklang der Saison und nimmt auch schon Tradition an. Viele Gartenfreunde fieberten dem Ereignis schon entgegen.

 

Jahreshauptversammlung

Am 18.11. wurde die Jahreshauptversammlung in der Gaststätte der KGV Sternhöhe durchgeführt. Der geschäftsführende Vorstand gab Rechenschaft über das Geschehen im vergangenen Jahr. In diesem Jahr stellte sich der gesamte Vorstand wieder einer neuen Amtsperiode und wurde für die nächsten zwei Jahre bestätigt. Wir möchten uns für die gute Zusammenarbeit und die hervorragende Betreuung in der Gaststätte Sternhöhe bedanken.

 

 

Wir wünschen euch auch dieses Jahr gesunde und tolle Weihnachten, das ist doch klar. Feiert die Jahreswende mit bedacht und gebt auf eure Gesundheit acht.

Edelgard Schmiedel

 

Chronik 2018

     

Dieses Jahr konnten wir mit einem schönen Moment das Jahr anfangen. Unser Verein erstrahlt mit neuen Vereinsschilder. Der Beschluss von der Jahreshauptversammlung wurde schnell umgesetzt. Wir bedanken uns bei Danny und Rainer.

 

Neue Personen Tore

In der Jahreshauptversammlung haben sich die anwesenden Mitglieder für neue Personen Tore ausgesprochen. Ralf-Peter konnte mit einem guten Schlosser dem Verein weiterhelfen. Wir möchten uns auf diesem Wege, für die schnelle Hilfe und Umsetzung bedanken.

  

  Start ins Gartenjahr

Die Gartenfreunde legten mit Eifer wieder los. Jeder freute sich nach der Winterpause die Bewegung im Freien ausleben zu können. Das Erwachen im Garten und im Verein war rasant zu erleben.

 

 Neue Pächter

Der Verein kann auch dieses Jahr eine positive Bilanz ziehen. Wir freuen uns junge Leute mit Kinder im Verein begrüßen zu können. Hier spürt man ganz deutlich, dass der Garten für Familien einen enormen Stellenwert einnimmt. 08 Neuverpachtungen zeigen, dass der Weg und die Richtung stimmen.

 

 Gartenbegehungen

Hier müssen wir feststellen, dass noch einige Verbesserungen möglich sind. Einige Gartenfreunde ignorieren immer noch die Pflicht bei den Gartenbegehungen vor Ort zu sein. Die Drittel Lösung ist noch nicht überall sichtbar. Hier gibt es immer noch Möglichkeiten der Verbesserung und daran zu arbeiten. Aber wir können auch Positives berichten, die Vielfalt im Garten nimmt zu. Der Wert vom biologischen Anbau wird doch sehr geschätzt.

 

EU Datenschutz Grundverordnung

Auch im Verein macht der Datenschutz nicht halt. So werden Beiträge nur noch mit Vornamen veröffentlicht. Wir sind bestrebt so weit wie möglich unsere Beiträge den Bestimmungen entsprechend allen weiter zu präsentieren.

 

 Arbeitseinsätze

Immer wieder müssen wir feststellen, dass einige Mitglieder die Pflicht für den Arbeitseinsatz nicht so genau nehmen. Es werden lange Pausen gemacht, es werden Arbeiten erledigt die nicht zu den Vereinsaufgaben gehören, man ist mal für einige Zeit verschwunden. Das ist nicht der Sinn von den Arbeitseinsätzen und unfair den Mitgliedern gegenüber, die ihre Zeit ordnungsgemäß ableisten. Hier gibt es noch viele Verbesserungen effektiv und sinnvoll die Arbeitseinsätze zu nutzen.

 

 Vereinsbänke

Zwei neue Bänke wurden für Besucher und für alle Mitglieder im Verein gestellt. Hier gibt es die Möglichkeit eine Pause einzulegen oder ganz einfach die Umgebung zu genießen.

 

Kinder und Sommerfest

Am Freitag ging der Start für das Sommerfest los. Das Festzelt wurde aufgebaut. Beim gemütlichen Beisammensein ließ man die Runde ziemlich spät ausklingen.

Am Samstag wurde vormittags bei weit über 30 Grad die Stationen aufgebaut. Auch unsere Kleinsten waren mit viel Eifer dabei.

Um 12 Uhr ging es mit der beliebten Gulaschsuppe los. Ab 14 Uhr konnten sich alle Kinder an 16 Stationen den Herausforderungen stellen. Wir danken allen Helfern, die sich auch dieses Jahr wieder bei der enormen Hitze die Zeit dafür genommen und den Kindern wieder die tollen Momente geschenkt haben. Danach übernahm Michelle die Führung, wir können für ein solches Engagement uns nur bedanken. Bei der Kinderdisco hatten die Kinder einen gigantischen Spaß und zeigten keine Schwächen. Auch dieses Jahr bekamen die Kinder eine Kleinigkeit für ihr Können und auch einige Mitglieder konnten für 30 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet werden.

Mit Eifer standen Danny und Andreas mit den Grillspezialitäten für alle Anwesenden bereit. Das Kantinenpersonal versuchte keine Wünsche offen zu lassen. Hier möchten wir Sabine, Anne und Gabi besonders hervorheben.

Auch am Abend ging es bei guter Laune, wieder mit Michelle weiter. Der Musik Mix von DJ Ronny rundete den Abend ab. Alle Mitglieder, Kinder und Gäste waren total begeistert.

 

Ein Abschied für immer von Hans Jürgen.

    

  Herbstfest

Wurde unter Leitung vom Liane und Danny wieder toll präsentiert. Eine schöne Angelegenheit sich bis zur nächsten Gartensaison mit einem gemütlichen Beisammensein zu verabschieden. Das Wetter gab dem Fest ein sommerliches Feeling. Hier möchten wir uns für das Engagement für den Verein unseren Dank aussprechen.

  Die Jahreshauptversammlung

Am 17.11. wurde das Jahr Revue passieren lassen. Es konnte eine positive Bilanz gezogen werden. Der 2.Vorsitzende und der 2.Revisor nimmt das Amt mit der Wahl auf. Der Vorstand wurde für seine geleistete Arbeit entlastet und neue Herausforderungen für das kommende Jahr können in Angriff genommen werden.

 

 

Wundervolle Weihnachtssterne leuchten in der Weihnachtszeit sollen alle Freude bringen und ein wenig Besinnlichkeit.

Kommt gut und gesund ins neue Jahr.

                                                                                                                                                             Der Vorstand